30
April

„Full House“ beim Tag der offenen Werkstatt

Gestern war mal wieder volles Haus bei uns in der Werkstatt. Nachdem wir die letzten Wochen ein wenig Werbung für dieses Event gemacht haben, war der Ansturm und das Interesse an unserem Team und unserer Arbeit phänomenal.

 

Für unser Team startete der Tag früh. Vor dem Super C wurde das letzte Mal die Werbetrommel gerührt und der eac09, sowie der eac10 ausgestellt. Gerade in den „Pausen“ zwischen den Vorlesungen konnten wir eine Menge Fragen beantworten und Einigen das Thema Motorsport näher bringen und neue Begeisterung wecken.

 

Ab 16 Uhr ging es in der Werkstatt weiter. Alle Gruppen konnten ihre Arbeit vorstellen und die Fragen der anwesenden Studierenden beantworten. Für uns stand an diesem Tag das Akquirieren neuer Teammitglieder im Mittelpunkt. Deshalb haben wir versucht, allen einen möglichst tiefen Einblick in unser Team zu geben, damit alle Bewerber ein möglichst realistisches Bild von der Arbeit in einem Formula Student Team bekommen. Am Ende des Tages hatten sich etwa 80 Studierende in die Bewerberlisten eingetragen.

 

Unser Partner ALTEN Engineering machte es zudem möglich, die Arbeit eines Engineering-Dienstleisters näher kennen zu lernen und gab Tipps für die Bewerbung als Ingenieur.

„Full House“ beim Tag der offenen Werkstatt